5 weihnachtliche Entsafter Rezepte

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch mehrere Tage voller leckerer, aber fettiger und zuckerhaltiger Schlemmereien. Wer seinem Körper vor oder nach dem großen Schmaus etwas Gutes tun möchte, der sollte sich die folgenden Rezepte gut durchlesen. Mit diesen gesunden und entgiftenden Rezepten für den Entsafter kann man sich ganz schnell wieder ausgelastet und wohl fühlen und muss sich nicht mit dem nach-weihnachtlichen Kalorien-Kater herumschlagen.

Entsafter Weihnachtssaft

Auch Apfelsaft mit Zimt passt gut zu Weihnachten

Am besten verwendet man für die Säfte Bio- Obst und Gemüse. So schenkt man seinem Körper viele Vitamine und Mineralstoffe und tut ganz einfach etwas für die Gesundheit. Mit dem richtigen Entsafter ist alles weitere überhaupt kein Problem.

Weihnachtlicher Rote Bete-Saft

  • 700 g frische Rote Bete
  • 3 große Orangen
  • 400 g Äpfel
  • 200 g Möhren
  • 25 g Ingwer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Leinöl

Die Rote Bete waschen, schälen und halbieren. Die Mohrrüben schälen und ebenfalls klein schneiden. Nun die Äpfel waschen und schälen und das Kerngehäuse herausschneiden. Wer Bio-Produkte verwendet, kann die Schale der Äpfel auch dran lassen, damit hat man gleich einige Vitamine mehr im Saft. Den Ingwer schälen und zerkleinern.

Nun die Äpfel, Möhren, die Rote Bete und den Ingwer eins nach dem anderen im Entsafter entsaften. Die Orangen und die Zitrone per Hand auspressen und zu dem Saft geben. Dann alles zusammen in eine Karaffe füllen und das Leinöl dazu geben. Insgesamt sollte etwa 1 Liter Saft dabei herauskommen. Gut umrühren und entweder sofort genießen oder in den Kühlschrank stellen und innerhalb von zwei Tagen verbrauchen. Nach Bedarf vor dem Genuss immer wieder umrühren, da sich schwere Partikel unten absetzen können.

Die in diesem Saft enthaltenen Früchte sind alle voll von wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen und Vitaminen. Besonders die Rote Bete enthält neben Eisen und Beta-Carotin Pflanzenstoffe, die den Stoffwechsel anregen und so helfen, den Organismus nach dem Weihnachtsessen wieder in Schwung zu bringen. Das Leinöl ist essentiell für die Aufnahme fettlöslicher Vitamine. Das Vitamin C aus Äpfeln und der Zitrone sorgt neben den positiven Effekten auf das Immunsystem dafür, dass der Körper das Eisen besser aufnehmen kann. Eisen ist für die Blutbildung essentiell.

Rote Bete-Pfirsisch-Orangen-Saft für ein starkes Immunsystem

  • 2 große Orange
  • 2 große Pfirsiche
  • 200 g Äpfel
  • 170 g Rote Bete
  • 2 Tropfen Leinöl

Die Rote Bete abwaschen und klein schneiden. Die Äpfel ebenfalls waschen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien und je nach Präferenz mit oder ohne Schale weiterverarbeiten. Die Pfirsiche werden natürlich mit Schale verarbeitet. Vorher aber gründliche abwaschen und den Kern entfernen. Die Orangen werden per Hand ausgepresst, müssen also nicht geschält werden, sondern nur halbiert. Anschließend Rote Bete und die Äpfel auf der ersten Stufe des Entsafters entsaften. Die Pfirsiche auf der zweiten Stufe separat entsaften. Nun alles zusammen schütten und gut umrühren. Das Leinöl als letztes hinzugeben und erneut rühren. Diesen Saft kann man bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren und auch toll für unterwegs in kleine Flaschen füllen.

Auch in diesem Saft helfen besonders die gesunden Inhaltsstoffe der Rote Beete wie Folsäure und Eisen bei der Blutbildung und stärken das Immunsystem. Das Vitamin C aus den Orangen, sowie das Leinöl, helfen dem Körper, das Eisen aufzunehmen. Der Pfirsich gibt dem Saft einen süßen, leckeren Geschmack.

Entschlackender Detox- Saft mit Kiwi und Rote Beete

  • 1 kg Mohrrüben
  • 3 frische Rote Bete
  • 3 Äpfel
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • 3 Kiwi
  • 1 EL Leinöl

Die Rote Bete und die Kiwis schälen und halbieren. Die Mohrrüben putzen und in kleinere Stücke schneiden. Die Äpfel waschen und entkernen, eventuell schälen, wenn es keine Bio-Äpfel sind. Nun das Obst und Gemüse mit dem Entsafter entsaften. Es müsste etwa ein Liter reiner Saft entstehen. Diesen nun mit dem Leinöl verfeinern und in eine Flasche oder Karaffe füllen und entweder gleich trinken oder kalt stellen. Beim wiederholten Genuss das Umrühren nicht vergessen. Dieser leckere Saft hilft, den Körper zu entgiften und zu entschlacken und ist so perfekt nach dem Weihnachtsessen.

Orangen – Mango – Kraftsaft

  • Mango
  • Orangen
  • kleine Möhren
  • 1/2 TL Zitronenmelisse

Die Mango halbieren und den Stein entfernen. Nun lässt sich mit einem großen Löffel das Fruchtfleisch leicht aus der Schale lösen. Die Orangen schälen und zerschneiden. Die Möhren putzen und ebenfalls in mittelgroße Stücke schneiden. Mango, Orangen und Möhren nun in den Entsafter geben. Als letztes die sehr fein gehackte Zitronenmelisse in den fertigen Saft streuen und gut umrühren. Lecker! Dieser Saft ist reich an Vitamin C und unterstützt das Immunsystem.

Erfrischender grüner Saft mit dem Trendgemüse Grünkohl

  • 2 grüne Äpfel
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1 Gurke
  • 6 Blätter frischer Grünkohl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Stückchen frischer Ingwer

Die Äpfel halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Von dem Sellerie die Blätter entfernen. Die Gurke schälen, nur wenn es eine Bio- Gurke ist, kann die Schale dran bleiben. Nun alle Zutaten im Entsafter entsaften. Die Zitrone per Hand auspressen und zu dem fertigen Saft geben. Gut umrühren und genießen. Grünkohl ist nicht ohne Grund das heißeste Gemüse des Jahres, er ist super gesund, stärkt das Immunsystem und hilft beim Entschlacken. Gesünder als dieser Gemüsesaft geht es eigentlich nicht und der Fruchtzuckergehalt ist durch den hohen Anteil an grünem Gemüse viel geringer als bei anderen Säften.

Teile den Beitrag!
  • 9. Dezember 2016
Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: