Detoxkur- mit dem Entsafter den Körper optimieren

Tag für Tag nimmt der Körper unzählige Giftstoffe auf. Sie dringen auf verschiedene Arten in den Körper ein. Mit der täglichen Nahrungsaufnahme durch unbewusstes Essen oder was viele nicht wissen durch Seifen und Waschlotionen. In der freien Natur wurden Gift- und Schadstoffe in der Luft nachgewiesen und werden von uns eingeatmet.

Da bleibt es nicht aus, dass man sich mal so richtig rein und unbeschwert fühlen möchte. Durch eine Detoxkur mit Unterstützung eines Entsafters ist dies schnell und einfach umzusetzen.

Wenn du noch keinen Entsafter hast um dein Verwandlungsprojekt zu starten, dann kannst du dich bei uns ausgiebig über die besten und aktuellsten Modelle erkundigen.

Detox Saftkur mit Entsafter

Im Entsafter lassen sich leckere Obst- und Gemüsesäfte zubereiten.

Was ist Detox?

Eine Detox Diät entgiftet den Körper. Detox steht als Abkürzung für das englische Wort Detoxification. In die deutsche Sprache übersetzt bedeutet Detox Entgiftung. Eine Detox Kur wird zur gezielten Entgiftung des Körpers durchgeführt. In der heutigen Zeit ist die Entgiftung des Körpers wichtiger als je zuvor und mit dem Entsafter leicht umzusetzen.

Wer sollte eine Detox Kur durchführen?

Personen, die trotz Ernährungsumstellung und/oder Schlankheitskur Übergewicht einfach nicht loswerden, sich plump, schwer, krank oder ständig müde fühlen, sollten ihrem Körper unterstützen, indem sie eine Entgiftungskur durchführen. Durch eine Detox Saftkur mit dem Entsafter wird erreicht, dass Giftstoffe im Körper neutralisiert und anschließend ausgeleitet werden.

Eine Entgiftung ist für die Haut, Lymphe, Lunge, Nieren und der Leber eine spürbare Entlastung. Bei Detox handelt es sich um einen völlig natürlichen Vorgang, der bereits seit Jahrhunderten durchgeführt wird. Eine Detox Kur ist möglicherweise das entscheidende Mittel, um der Entstehung von Krankheiten und Allergien vorzubeugen.

Vorbereitung des Körpers auf die Detox Saftkur

Eine Woche vor der geplanten Saft Diät sollte der Körper auf die Entgiftung vorbereitet werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte der Konsum von Nikotin, Koffein, Alkohol, Süßigkeiten, Weißmehl, Käse und Fleisch optimalerweise drastisch reduziert werden. Um das Verdauungssystem nicht zusätzlich zu belasten, sollten zwei Tage vor Beginn der eigentlichen Saft Diät Entlastungstage eingelegt werden.

Um die Reinigung des Darms zu unterstützen, sollte am Vortag der Entschlackungskur oder spätestens am ersten Diättag der Darm vollständig entleert werden. Dadurch wird erreicht, dass während der schwierigen ersten Tage keine zusätzlichen Hungergefühle entwickelt werden. Dazu stehen mehrere sanfte Methoden zur Auswahl.

Naturheilpraxen bieten beispielsweise spezielle Darmspülungen an. Die Einnahme von Glauber- oder Bittersalz kann ebenfalls als sanfte Methode empfohlen werden. In dieser Phase sollte der Körper zudem geschont werden. Dazu kann ein Tag entspannt auf der Couch verbracht oder ein ausgiebiger, erholsamer Spaziergang unternommen werden.

Eine Detoxkur unterstützt den natürlichen Reinigungsprozess

Die Natur liefert die Lebensmittel, die frei von Schad- und Giftstoffen sein sollten. Durch das Überangebot und den schnellen Lebensstil leidet die Ernährung. Eine Detoxkur mindert die Aufnahme an Giftstoffen, die mit der Nahrung, Getränken und Genussmitteln aufgenommen werden.

Nährstoffen, welche die Entgiftung des Körpers unterstützen sollten vermehrt im Speisepaln auftauchen. Pillen sind zum Entgiften völlig überflüssig. Die richtige Ernährung ist die beste Medizin.

Optimale Dauer von einem Detox Kur Plan

Die Saft Diät ist mit der klassische Form des Heilfastens zu vergleichen. Personen, welche die Detoxkur auf eigene Faust durchführen, wird empfohlen, die Entschlackungskur an einzelnen Tagen durchzuführen.

Eine länger durchgeführte Detoxkur sollte nicht länger als 8 Tage andauern. Bereits nach 5 bis 6 Tagen ist eine sehr gute Wirkung der Saftdiät feststellbar.

Vorteile einer Detoxkur mit Saft aus dem Entsafter

Gegenüber dem Fasten mit purem Wasser oder Tee bietet Entgiften mittels Saft, frisch aus dem Entsafter folgende Vorteile:

  • Mehr Energie
  • Dauerhaft attraktiv und jung aussehen
  • Körper wird entschlackt und entgiftet
  • Heißhunger wird drastisch reduziert
  • Gewichtsreduktion

Gewichtsverlust: Bei einer Detoxkur mit Saft kann sich das Körpergewicht in den ersten 7 Tagen um bis zu 5 Kilo verringern. Bei den geschmolzenen Kilos handelt es sich überwiegend um gelöste Schlacken, Muskelmasse und Wasser. Die Fettverbrennung wird erst nach längerer Zeit angekurbelt. Trotzdem ist der Gewichtsverlust in der ersten Woche für viele Menschen eine Motivation, die Saftdiät fortzusetzen.

Minimaler Heißhunger: Eine Detoxkur mit Saft eignet sich optimal, um die Ernährung umzustellen. Durch den kompletten Verzicht auf feste Nahrung während der Detoxkur wird bewusster mit Essen umgegangen. Hungersignale des Körpers werden besser wahrgenommen, sodass weniger Heißhunger auf Schokolade, etc. entsteht. Dadurch lässt sich das Wunschgewicht dauerhaft leichter halten.

Entschlackung und Entgiftung: Durch eine Saftdiät wird der Körper gleichzeitig bis in die Zellen entschlackt und entgiftet. Dadurch wird der Basen-Säure-Gehalt im Body wieder in die Balance gebracht. Die Folge ist, dass sich der Stoffwechsel wieder normalisiert. Durch die Entgiftung werden des Weiteren das Immunsystem und die körpereigenen Selbstheilungskräfte gestärkt.

Dauerhaft jung und attraktiv aussehen: Durch eine Detoxkur lässt sich erreichen, dass die Haut dauerhaft weicher wird und straffer, jünger und reiner wirkt. Der Alterungsprozess wird verlangsamt, die Augen strahlen stärker, Cellulitis wird verringert und der eigene Körper wird wieder mehr geliebt.

Mehr Energie: Während einer Detoxkur schlafen die Betroffenen besser und erwachen am Morgen entspannter und ausgeruhter. Das Konzentrationsvermögen ist verbessert. Personen verspüren während der Detoxkur zudem mehr Energie. Wer seinen Körper mit Saft entgiftet, fühlt sich selbstbewusster und ist gut gelaunt. Das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensfreude steigen.

Passend zu den Vorteile die eine Saftkur aus dem Entsafter mitsichbringt, schreibt auch eine renomierte Zeitschrift wie die ELLE.

Saft kaufen oder selber mit Entsafter machen?

Empfohlen wird, die Säfte für die Detoxkur selbst herzustellen. Dazu sollten Obst und Gemüse aus biologischem Anbau verwendet werden. Dann ist sichergestellt, dass im Saft nur gesunde Inhaltsstoffe enthalten sind. Die Eigenherstellung bietet darüber hinaus den Vorteil, dass die Säfte produziert werden können, auf die Appetit besteht und die gut schmecken. Sowohl Gemüse- als auch Fruchtsäfte sind für eine Detoxkur geeignet.

Saftrezepte sind im Internet und in zahlreichen Büchern zu finden. Es lohnt sich und macht Spaß, mit verschiedenen Zutaten bei der Saftherstellung zu experimentieren.

Wer dennoch fertige Säfte kaufen möchte, muss unbedingt darauf achten, dass in den Fertigprodukten weder Farb- und Konservierungsstoffe, Konzentrate, Zucker, etc. enthalten sind.

Tipps zur Auswahl des richtigen Entsafters

Saftzentrifuge: Zur Saftherstellung sind sowohl Zentrifugen als auch Saftpressen geeignet. Saftzentrifugen verarbeiten mit ihrem leistungsstarken Motor Gemüse und Obst zunächst zu Mus. Anschließend wird aus der Masse der Saft mit hoher Geschwindigkeit herausgeschleudert. Mit einer geeigneten Zentrifuge und dem passenden Zubehör lassen sich im Handumdrehen schmackhafte, gesunde Säfte für die Detoxkur oder als leckere Erfrischungen für den Alltag herstellen.

Saftpresse: Mit einer Saftpresse lassen sich aus grünen Zutaten, Gemüse und reifen Früchten gesunde, erfrischende Säfte herstellen. Die ausgepressten Frucht- und Gemüsesäfte versorgen den Körper während der Saftdiät oder im stressigen Alltag mit einem Maximum an Vitaminen und Nährstoffen. Mit einer qualitativ hochwertigen Saftpresse und geeignetem Zubehör lassen sich Säfte mit hoher Bioverfügbarkeit im Handumdrehen auspressen.

Die integrierten Walzen oder Pressschnecken, das integrierte hochpräzise Schneidwerk und niedrige Umdrehungszahlen sind Garanten, dass Obst und Gemüse schonend ausgepresst werden. Zudem ist durch diese Technologie eine maximale Saftausbeute gewährleistet.

Durch die niedrigen Temperaturen während des Auspressens ist sichergestellt, dass die wertvollen Vitamine und Nährstoffe im Saft erhalten bleiben. Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine und Enzyme können dem Körper direkt zugeführt werden.

Schad- und Giftstoffe in Nahrungsmitteln und Pflegeprodukten

Milch- und Fleischprodukte enthalten große Mengen Antibiotika und Hormone. Gemüse, Früchte und Getreideprodukte sind belastet mit allerlei schädlichen Chemikalien, Fungiziden und Pestiziden.

Zusätzlich werden mit der täglichen Nahrung Giftstoffe in Form von Medikamenten, Alkohol, Nikotin, künstlich hergestellte Süßstoffe, Koffein, synthetische Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe aufgenommen. Dazu kommt der übermäßige Genuss von Zucker und Salz.

Produkte zur Hautpflege und Waschmittel strotzen ebenfalls mit Schadstoffen. Gifte, die vom Körper nicht selbst ausgeschieden werden können, werden in den Zellen eingelagert. Sie können diverse Beschwerde, chronische Erkrankungen und Allergien verursachen. Mit einer Detox Saftkur lässt sich gezielt vorbeugen.

Teile den Beitrag!
  • September 18, 2017
Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: