Grünes Smoothie Eis selbst gemacht mit einem Hochleistungsmixer

An warmen Sommertagen sorgt man gerne für eine kühle Erfrischungen für die Familie. Wenn jedoch auch du zu den Personen gehörst, die stets bemüht sind, die Ernährung so gesund wie möglich zu halten, bietet dir das grüne Smoothie Eis eine ganz neue Möglichkeit, um deine Lieben in diesem Sommer auf gesunde Weise zu verwöhnen.

Bei grünen Smoothies kann man immer wieder neue Zusammenstellungen ausprobieren, die natürlich auch beim grünen Smoothies Eis für Abwechslung sorgen können. Du kannst grünes Blattgemüse und Wildkräuter auch mit Früchten vermischen um so einen lieblicheren Geschmack zu erzielen. So entstehen unendliche Möglichkeiten, um den Geschmack immer wieder zu verändern oder um das Lieblingseis für deine Familie zu finden. Du kannst dein Eis als Sorbet in hübschen Eisbechern servieren oder auch selbstgemachtes Eis am Stil herstellen, was bei den Kindern immer wieder ein Spitzenreiter ist.

Was braucht man für grünes Smoothie Eis?

Grünes Smoothie Eis Mixer

So schmeckt´s´auch den Kleinen!

Wer schon daran gewöhnt ist, grüne Smoothies zu Hause zuzubereiten, hat damit schon die beste Grundlage, für die Herstellung von grünem Smoothie Eis. Ist man jedoch noch neu beim Smoothie machen, so sollte der erste Schritt die Auswahl des richtigen Mixers sein. Um grüne Smoothies zu machen, brauchst du unbedingt einen Hochleistungsmixer.

Die Hochleistungsmixer arbeiten mit einer hohen Umdrehungszahl, die dir bei der Verarbeitung von Blattgemüse und Wildkräutern wesentliche Vorteile gewährleistet.

Dadurch ist es möglich, die festen Zellstrukturen des Blattgrüns zu durchbrechen, so dass die Nährstoffe für den Körper leichter aufgenommen werden können. Dieser Effekt wird normalerweise auch beim Kochen erzielt, doch zerstören die hohen Temperaturen nicht nur den Zellverband, sonder mindern auch den Nährwertgehalt. Deshalb kannst du mit dem Hochleistungsmixer die gesundheitlichen Vorteile von grünem Blattgemüse auch optimal genießen und eine geballte Ladung Gesundheit in deine grünen Smoothies packen.

Die gründliche, fasertiefe Zerkleinerung der grünen Zutaten im Hochleistungsmixer hat jedoch noch einen weiteren Vorteil. Das Eis erhält eine vollkommen cremige Konsistenz, in der keine kleinen Blattstückchen verbleiben. Außerdem vermischen sich die Zutaten vollkommen, so dass ein neuer, ebenmäßiger Geschmack entsteht. So kannst du beispielsweise den leicht bitteren Geschmack von Salat oder Kohl durch die Zugabe von Früchten mildern.
Nachdem die Eismischung gemixt ist, kannst du sie in Schälchen einfrieren oder dir auch kleine Förmchen besorgen, mit denen du selbst Eis am Stil machen kannst. Natürlich brauchst du einen Gefrierschrank oder einen Kühlschrank mit Gefrierfach, um dein grünes Smoothie Eis einfrieren zu können.

Welche Zutaten eignen sich für den Smoothie Mixer?

Wenn du regelmäßig grünes Smoothie Eis zubereiten möchtest, ist es eine gute Idee, die Zutaten dabei immer wieder einmal zu ändern. Auf diese Weise kreierst du nicht nur abwechslungsreiche Geschmacksvarianten, sondern kannst auch die verschiedenen Nährstoffe, die in unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten enthalten sind, besonders gut nutzen.

Endivien sind eine ausgezeichnete Zutat für Dein grünes Smoothie Eis, gebe jedoch nur einige Blätter in die Mischung, da sie einen stark bitteren Geschmack hervorrufen. Endivien haben eine ausgezeichnete Detox Wirkung, da die enthaltenen Bitterstoffe den Körper entgiften. Eine weitere ausgezeichnete Zutat ist Feldsalat, der ganzjährlich frisch erhältlich ist. Sein Geschmack ist besonders mild, so dass er sich perfekt auch für solche Personen eignet, die erst mit den grünen Smoothies beginnen. Sein hoher Vitamin C Gehalt stärkt das Immunsystem.

Wenn du auch im Winter grünes Smoothie Eis mit frischen Zutaten zubereiten möchtest, ist der Grünkohl eine wunderbare Alternative. Dieses Gemüse ist von November bis März überall erhältlich. Der Grünkohl gehört zu den Superfoods, die reich an einer ganzen Reihe von Nährstoffen wie Eisen, Eiweiß, Kalzium und Vitamin C ist. Den scharfen Geschmack des Grünkohls kannst du abmildern, indem du den Strunk vor dem Mixen heraustrennst. Spinat ist mit Sicherheit die vielseitigste Zutat für grüne Smoothies. Besonders, wenn du frischen Babyspinat verwendest, erzielst du einen lieblichen Geschmack, der auch den Smoothie Einsteiger sofort überzeugt. Spinat lässt sich wunderbar mit anderen Gemüsesorten oder mit Obst kombinieren und ist außerdem reich an Eisen, Kalium und Magnesium.

Wildkräuter – die Zutat für Könner

Mit Wildkräutern kannst du deinem grünen Smoothie Eis eine besonders hohe Dosis von Wirkstoffen verleihen. Die in freier Natur wachsenden Kräuter haben nämlich einen wesentlich höheren Nährstoffgehalt, als Kulturpflanzen. Ein weiterer Vorteil: sie wachsen auf Wiesen, im Garten und sogar am Straßenrand.

Zu den beliebtesten Wildkräutern gehören Löwenzahn, Brennessel und Giersch. Beim Pflücken solltest du darauf achten, dass du nur solche Pflanzen verwendest, die du zweifelsfrei identifizieren kannst. Auch empfiehlt es sich nicht, Kräuter am Rand von stark befahrenen Straßen zu pflücken, wo sie einer hohen Umweltverschmutzung ausgesetzt sind. Die Wildkräuter verleihen deinem Smoothie Eis einen herben Geschmack. Setze sie sparsam ein, damit sich ihr dominanter Geschmack gut mit den anderen Zutaten vermischen kann.

Obst als Geschmacksveredler im Hochleistungsmixer

In der Regel ist es nötig, sich allmählich an den leicht herb-bitteren Geschmack von grünen Smoothies und grünem Smoothie Eis zu gewöhnen. Darum kannst du zu Beginn auch viel Obst in dein grünes Smoothie Eis geben, um einen lieblicheren Geschmack zu erzielen. Dazu eignen sich alle Obstsorte und du kannst das Angebot der Saison je nach Lust und Laune nutzen.

Zitrusfrüchte sind beispielsweise wunderbar dazu geeignet, den krautigen Geschmack der grünen Blattgemüse zu neutralisieren. Dazu genügt es schon, wenn du beispielsweise ein Stückchen Limette mit Schale in deine Eismischung gibst. Während du im Sommer wunderbar mit Äpfeln, Birnen, Kirschen und verschiedenen Beerensorten für eine fruchtige Geschmacksnote sorgen kannst, sind im Winter exotische Früchte wie Ananas, Mango und Passionsfrucht eine willkommene Abwechslung für deine grüne Smoothie Eisspezialitäten.

Auch Bananen sind eine Bereicherung für deine grünen Smoothies. Ihr Geschmack blendet sich wunderbar mit anderen Zutaten ein, sie verleihen eine besonders cremige Konsistenz und sind außerdem reich an vielen wichtigen Nährstoffen.

Nach und nach wird der Fruchtanteil durch den “grünen” Anteil abgelöst und du wirst trotz weniger Zucker und Süße eine optimale Rezeptur finden. Nicht nur du sondern auch deine Familie wird sich an den herberen Geschmack gewöhnen.

Eine besondere Erwähnung verdienen auch die Gemüsefrüchte wie Tomaten, Avocados, Gurken und ähnliche Sorten. Sie verleihen zwar keine Süße, aber einen ausgezeichneten Geschmack, mit dem du dein grünes Smoothie Eis immer wieder einmal variieren kannst. Ein Vorteil besteht darin, dass du solche Zutaten meist ohnehin im Haus hast und sie daher immer für einen Smoothie zur Hand sind.

Süßen ohne Zucker?

Besonders wenn du dein grünes Smoothies Eis für die Kinder zubereitest, möchtest du natürlich auch ein wenig Süße beifügen. In Früchten ist natürliche Fructose erhalten, mit der die Smoothies auf natürliche Weise süß werden. Doch um dein Eis zu einem besonderen Hit zu machen, kannst Du auch noch andere Zutaten benutzen, um mehr Süße zu erzielen. So kannst du beispielsweise drei oder vier Datteln mit in den Mixer geben oder auch ein wenig Ahornsirup oder Agavendicksaft benutzen. Diese Zutaten sind süß aber gesund und machen dein grünes Smoothie Eis mit Sicherheit zu einem vollen Erfolg.

Besondere Ideen für grünes Smoothie Eis

Mit einer attraktiven Präsentation kannst du deinem grünen Smoothie Eis noch ein wenig Luxus verleihen. Wie wäre es beispielsweise mit einem zweifarbigen Eis am Stil? Dazu kannst Du zunächst einen Smoothie aus roten Früchten wie Himbeeren, Erdbeeren oder Johannisbeeren. Diese Masse füllst du dann in die Spitze deiner Eisform und lässt sie, auf dem Kopf stehend, leicht anfrieren. Währenddessen bereitest du einen grünen Smoothie zu, der dann in den unteren Teil der Form eingefüllt wird. So erhältst du ein attraktives zweifarbiges Eis.

Wenn du ein Sorbet in Gläsern servieren möchtest, kannst du es auf moderne Weise verzieren. Dazu eignen sich beispielsweise Minzeblättchen, kleine Fruchtstücke Limettenspalten oder auch essbare Blüten. Hierzu gibt es Wissenswertes vom NDR zu lesen.

Teile den Beitrag!
  • 23. Mai 2017
Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: